Meer sehen und wachsen

Diese Woche bin ich auf Seminarfahrt mit jungen Leuten, die einen Freiwilligendienst machen. Deshalb nur ein kurzer Text (aber schon mehr als letzte Woche).
Diese Tagungshäuser haben ja immer einen speziellen Charme, aber eines haben sie (fast) alle gemeinsam – die traumhafte Lage. Diese Woche befinden wir uns an der Havel und heute morgen habe ich dieses schöne Bild gemacht.

Irgendwie ging und geht es bei mir in dieser Fastenwoche um das Wachsen. Die Kinder beobachten wie sich die Osterglocken öffnen, am Sonntag habe ich über die „Selbstwachsende Saat“ gepredigt und tja auch in der Arbeit mit den Freiwilligen geht es ums wachsen. In einer Gruppe von so ganz unterschiedlichen Menschen wächst jede und jeder ein Stück über sich hinaus.

Mein Highlight der Woche war aber ein Besuch an der Ostsee am Samstag. Das Meer sehen (trotz viel Nebel) ist einfach immer wieder ein Muss.

:::

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s