Viel zu selten gehen wir zelten …

Es sind die kleinen Erlebnisse, die das Zelten als Familie für mich so besonders machen. Seit sechs Jahren machen wir im Sommer mindestens eine Woche Urlaub im Zelt. Und in jedem Jahr gibt es Momente die so schön sind wie dieser:

Die mittlere Tochter muss jede Nacht auf Toilette. Egal ob es kalt ist und regnet oder ob wir einen klaren Sternenhimmel haben. Meistens rennt sie den kurzen Weg hin und zurück und schläft mehr, als das sie wach ist. Doch manchmal guckt sie zum Himmel und staunt: „Ooh, Mama guck mal die Sterne. Wie schön!“ Und dann bleiben wir kurz stehen und gucken in den Himmel. Letztes Jahr hat sie sogar einmal angefangen zu singen: „Blinke, blinke kleiner Stern. Bist mein Freund, ich hab dich gern.“ Mitten in der Nacht. Und dann rennen wir schnell weiter und kuscheln uns in unserem Schlafsack. Wir schlafen weiter mit einem Staunen und Lächeln im Herzen.

:::

Bildnachweis: dacat84 / photocase.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s