mittendrin (2)

Sie wollte eigentlich nur mal gucken. Durchs Fenster, ganz vorsichtig. Nur mal gucken, was so los ist im café mittendrin. Jemand sagte dann zu ihr: „Komm rein, dann kannst Du raus gucken“. Seit dem ist sie mittendrin und hilft auch anderen Leuten dabei rein zu kommen. Sie lacht gerne, sie bekommt gerne Post und sie liebt die Körnerbrötchen beim Frühstück. Mit anderen Gästen teilt sie die Einsamkeit, seit der Mann verstarb. Deshalb versteht sie. Das braucht nicht viele Worte. Ich werde sie vermissen.

:::

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s