Du wirst dich noch wundern

Ist dieser Satz eine Drohung oder ein Versprechen? Die erste Woche auf der Suche nach Wundern ist um. Es ist spannend. Ein Wunder wäre, wenn … Wie geht der Satz weiter? Sind Wunder die Dinge, die wir uns wünschen, wo wir aber nicht mehr glauben, dass sie sich jemals erfüllen? Vielleicht weil wir schon so oft gescheitert sind? Oder sind Wunder Dinge, die so unglaublich sind, dass sie uns gar nicht erst in den Sinn kommen? Was sind die kleinen und großen Wunder, die unseren Alltag so lebendig und überraschend machen? Darüber eine Woche lang nachzudenken, ist wie eine Urlaubsreise für die Gedanken und Träume. Ich muss zugeben, dass ich wirklich mehr nachgedacht, als geschrieben habe in dieser ersten Woche. Es wäre ein Wunder, wenn ich mir mal dazu die Zeit nehmen würde.

Auf der Suche nach Wundern in meinem Leben stoße ich auf meine größten Sehnsüchte. Auf das, was ich tun würde, wenn mein Alltag nicht ganz so anstrengend und kräfteraubend wäre. Wenn ich abends noch Ernergie hätte oder eine ganze Woche nur für mich allein. Ja, dann könnte ich Dinge machen, da würdest Du Dich wundern.

Und wenn ich dann so darüber nachdenke zwischen Wäschebergen, Flötentönen und Gottesdienstvorbereitungen, wenn ich mir das alles so ausmale und erträume, dann beginne ich tatsächlich daran zu glauben, dass es funktionieren könnte. Das ich mich noch wundern werde in diesem Sommer in meinem Garten. Dass ich den blauen Himmel sehen kann und die leuchtenden Blumen und das Unkraut nicht finde. Dass ich mit dem Besten zusammen vor der Feuerschale sitze und wir vom Urlaub träumen, dass die Kinder spielen und die Ideen wachsen wie Blumen.

Du wirst dich noch wundern ::: Auf, in die zweite Woche :::

Bildnachweis: Simon Werner

Advertisements

Ein Gedanke zu “Du wirst dich noch wundern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s