November

Hier ist mehr Regen als Sonne in diesen Tagen
und Nachrichten vom Tod hinterlassen Fragen.
Ich bin auf der Suche nach schönen Dingen
die Abwechslung in den Alltag bringen.

Der Sonntagsspaziergang endet im Matsch
und hat eigentlich doch Spaß gemacht.
Ich bin auf der Suche nach Zeit für mich
und freue mich über Klänge für dich.

Schreiben braucht vor allem innere Ruhe
den Weitblick hinter dem was ich tue.
Ich bin auf der Suche nach eigenen Worten
und finde sie an neuen Orten.

:::

Advertisements

Himmel und Meer

Passend zu meinen Zeilen von gestern, habe ich diesen wunderschönen Text gefunden:

Wenn das Meer all seine Kraft anstrengt,
so kann es das Bild des Himmels
gerade nicht widerspiegeln;
auch nur die mindeste Bewegung,
so spiegelt es den Himmel nicht rein.

Doch, wenn es stille wird und tief,
senkt sich das Bild des Himmels in sein Sein.

(Sören Kierkegaard)

:::

Karfreitag – ein Blick in die Tiefe

Wenn Himmel und Erde sich berühren,
bekommt das Leben eine ganz eigene Tiefe
und der, der vorher weit weg nah, kommt mir ganz nah.

Der Himmel ist nicht mehr fern.
Er ist vor meinen Augen, vor meinen Füßen,
zum Greifen nah.

Schnell gehe ich darüber hinweg, trampele hindurch
und bin mit den Gedanken schon viel weiter.

Wenn ich ihn sehen will, muss ich den Blick senken,
in die Tiefe schauen und innehalten.

Heute ist der Himmel auf die Erde gekommen.

:::